Links überspringen
zurück zur Startseite

Grünes Licht für die RegioForst 2020 in Chemnitz

Hygienevorschriften zur Corona-Prävention werden streng eingehalten

Berlin, 18.Juni 2020 – Die RegioForst Chemnitz 2020 wird im Oktober stattfinden. Das hat die Geschäftsführung des Messeveranstalters in der letzten Woche entschieden. Die E.G.E. European Green Exhibitions GmbH, ein Joint Venture aus der Messe Berlin und dem Deutschen Bauernverlag, setzt damit ein deutliches Signal auf Zukunft auch in Corona-Zeiten.

Grundlage für die Durchführung der Forstfachmesse ist das behördlich genehmigte „Hygienekonzept unter Berücksichtigung der Auflagen zur Corona-Prävention“ seitens der C3 Chemnitzer Veranstaltungszentren GmbH, das deren Geschäftsführer Dr. Ralf Schulze bei der Beiratssitzung in der vergangenen Woche vorstellte.

Somit öffnet die RegioForst 2020 unter Einhaltung strenger Hygienevorschriften vom 9. bis 11. Oktober 2020 täglich von 9.00 bis 17.00 Uhr zum zweiten Mal ihre Tore auf dem Chemnitzer Messegelände.

Rund vier Monate vor Beginn der Forstmesse deutet die Ausstellernachfrage auf ein großes Interesse an der Veranstaltung hin. „Ganz im Gegensatz zum Beginn der Corona-Krise erhalten wir in unserer Akquisition derzeit ein durchweg positives Feedback“, sagt Projektleiter Marcus Vedder, der für den Vertrieb und die Ausstellerbetreuung bei der RegioForst verantwortlich ist. Präsentiert werden unterschiedlichste Produkte, Verfahren und Dienstleistungen aus allen Bereichen der Waldwirtschaft, Forsttechnik und Holzenergie. Vom Spaltkeil über Motorsägen bis hin zu einer breiten Palette modernster Maschinen und Fahrzeuge.

„Sturm, Käfer, Hitze – wie weiter?“ ist das diesjährige Schwerpunkt-Thema, das die Partner der RegioForst Chemnitz zu Recht umtreibt. Denn die Lage ist ernst. Allein in Sachsen sind nahezu 100.000 Hektar Wald zerstört. Wie muss das Engagement zur Rettung des Waldes aussehen und wie ist das Waldsterben aufzuhalten? Mit Fachvorträgen, Podiumsdiskussionen und Präsentationen moderner Arbeitsverfahren rund um die Forstwirtschaft bieten Forstunternehmerverband, Waldbesitzerverband, Staatsbetrieb Sachsenforst, Jagdverband Sachsen und die Fakultät für Geo-, Hydro- und Forstwissenschaften der TU Dresden den Fachbesuchern wichtige, praxisnahe Impulse und Perspektiven. „Unser Ziel ist es, für Besucher und Aussteller eine attraktive Forstmesse zu organisieren. Als Treffpunkt der sächsischen Forstbranche soll die RegioForst eine Plattform für Fortbildung und Austausch zwischen allen Forstakteuren – vom Waldeigentümer über den Forstunternehmer bis hin zu den vielen am Wald Interessierten sein“, so Friedrich Deckert, Geschäftsführer der E.G.E. European Green Exhibitions GmbH.

Ein besonderes Highlight, das auch Forst-Laien faszinieren wird, sind zweifellos die 15. Sächsischen Waldarbeitsmeisterschaften, die von der Forstlichen Ausbildungsstätte Morgenröthe-Rautenkranz ausgetragen werden. Denn bei Kettenwechsel, Kombinations- und Präzisionsschnitt, Zielfällung und Entastung sind Präzision, Schnelligkeit, Fingerspitzengefühl, technisches Verständnis und mentale Stärke gefragt. Rund 40 Teilnehmer messen sich am Samstag, dem 10. Oktober und Sonntag, dem 11. Oktober im Fünfkampf der Waldarbeiter und wetteifern um den Sieg in der Landes- und Gästeklasse bei den Profis und Junioren U24.

 

Weitere Informationen rund um die RegioForst Chemnitz 2020 gibt es auf der neu gestalteten Homepage www.regioforst-chemnitz.de.

Messe-Informationen:
RegioForst Chemnitz 2020
Ort: Messe Chemnitz, Messeplatz 1, 09116 Chemnitz
Öffnungszeiten: Freitag, 09.10. bis Sonntag, 11.10.2020 jeweils von 09.00 bis 17.00 Uhr

Ansprechpartner:
Projektleiter: Marcus Vedder

E.G.E. European Green Exhibitions GmbH
Friedrich-Ebert-Straße 39
59425 Unna
Deutschland

Telefon: +49 (0) 2303–942199-4
E-Mail: Marcus.Vedder@egex.de
Homepage: www.egex.de

zurück zur Startseite